Alle Beiträge in Uncategorized

02/05/2022 - Keine Kommentare!

Diversifikation ist von großer Bedeutung

05/02/2022

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Kollegen und Interessenten,

für Sparer in der Eurozone war das Jahr 2021wenig erfeulich.
Inflation und negative Zinsen sorgten für einen realen Kaufkraftverlust von 210 Milliarden Euro. ( 615 € pro Kopf )

Deutsche Sparer liegen hier unangefochten auf Platz Nr. 1 mit einem Kaufkraftverlust von 1000 € pro Kopf. ( Quelle: Das Investment 04/2022 S. 14 )

Vom Sparer zum Investor, so lautet das Motto der heutigen Zeit. Jeder benötigt eine bedarfs und risikogerechte strategische Vermögensverteilung.

Eine breite Streuung in verschiedene Anlageklassen ist unter den heutigen Bedingungen unausweichlich.

Seit über zehn Jahren empfehle ich einen kleinen Teil des Vermögens in Metalle zu investieren, geschützt vor staatlichem Zugriff, Kauf ohne Mehrwertsteuer ( Zollfreilager Schweiz ) und steuerfreien Gewinnen nach einem Jahr Haltedauer.

Alle Metalle der Schweizerischen Metallhandels GmbH Deutschland konnten im letzten Jahr preislich erheblich zulegen. Damit befinden sich die Metallmärkte seit knapp zwei Jahren in einem Aufwärtstrend und im Beginn eines neuen Rohstoff-Superzyklus.

Die Metalle können monatlich oder mit einem Einmalbeitrag erworben werden, jährlich gibt es einen Kontoauszug. Auch der Wiederverkauf funktioniert sehr gut, wenngleich hier mehr Zeit eingeplant werden muß, als beim Verkauf eines Investmentfonds.

Trotz der guten Preisentwicklung der letzten beiden Jahre besteht noch erhebliches Nachholpotential, was daran erkennbar ist, dass wir von den Preishochs aus dem Jahre 2011 noch ein ganzes Stückchen entfernt sind.

Der beste Zeitpunkt zum Investieren ist immer jetzt !

Sonnige Grüße aus der Reichenbachstr. 55

Wolfgang Finke

Tel 01702045471

10/03/2022 - Keine Kommentare!

Aktuelles März 2022

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Kollegen und Interessenten,

erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Haben wir bis zu 23. 02.2022 noch über die Gefahren der Leitzinserhöhungen und der gigantischen Staatsverschuldungen nachgedacht, richten sich seit dem 24.02.2022 die Blicke auf die Geschehnisse in der Ukraine mit all seinen negativen Auswirkungen für Europa. Kriege dürfen im 21. Jahrhundert kein Mittel zur Durchsetzung von Interessen sein, reicht denn das bisherige Leid und Elend was wir gesehen immer noch nicht aus, um das endlich zu kapieren. Ich bin für fairen weltweiten ökonomischen Wettbewerb unter Bedingungen eines bewaffneten Friedens mit konsequenter jährlicher Abrüstung und deren Kontrolle.

In der Praxis sehen wir jetzt, wie wichtig es ist, freie liquide Gelder zu streuen und nicht alles auf eine Karte zusetzen. Die von mir seit 2012 empfohlenen Metalle der Schweizerischen Metallhandels GmbH sind innerhalb der letzten fünf Monate wie folgt gestiegen.

Germanium 19 %
Silber 20 %
Indium/ Gallium 21 %
Warenkorb Maschinenbau 30 %
Warenkorb Hightech & Elektronik 28 %
Warenkorb Solar und Energietechnik 61 %
Warenkorb Schlüsselindustrien 39 %

Die Depots bei Moventum können sich dieser Situation nicht entziehen und entwickeln sich negativ, wobei wir in Summe immer noch von hohen Gewinnen reden, die sich innerhalb der letzten Jahre summiert haben. Also insgesamt sind sehr viele, besonders alte Depots, absolut betrachtet noch lange nicht negativ. 
Was jetzt empfehlenswert ist, sind Sparpläne in die fallenden Märkte.

Die Investments bei PROJECT sind stabil und korrelieren nicht mit dem Aktienmarkt. Natürlich gibt es auch hier immer wieder Herausforderungen, wie die gestiegenen Preise der Baustoffe. PROJECT kann Wohnimmobilienentwicklungen und arbeitet ohne Bankfinanzierungen, was ein deutlicher Wettbewerbsvorteil ist. PROJECT ist für mich ein stabiler Anker im komplexen Markt.

Auch Diamanten werden zur Diversifikation genutzt, besonders 1 K , da am leichtesten handelbar. Das ist ein interner Markt mit stabilen Wertsteigerungen um 3 % pro Jahr.

Jeder sollte seine Strategie haben und freie liquide Gelder in verschiedene Anlageklassen investieren. Aktuell sehe ich keine Notwendigkeit hektische Verkäufe in den Depots zu empfehlen. 

 

Bei Fragen , Hinweisen und Kritiken einfach anrufen oder E mail senden

Alles Gute und sonnige Grüße aus der Reichenbachstr. 55

 

Wolfgang Finke

 

 

 

 

 

04/05/2021 - Keine Kommentare!

Der Green Deal und die Edelmetalle

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Kollegen und Interessenten,

die Preise für viele Metalle sind aktuell im Aufwind. Neben der anziehenden Konjunktur ist vor allem die zentrale Rolle, die dem Industriemetall beim Übergang zu einer nachhaltigeren Wirtschaft zufallen sollte, ein wesentlicher Preistreiber.

Für die Energiewende sind neben Kupfer, einige Edelmetalle - allen voran Silber von Bedeutung. Die Entwicklung der Wasserstoffindustrie könnte die Preise von Platin und Palladium steigen lassen.

Allein die Pläne von Joe Bidens Green Deal könnten dafür sorgen, dass die Nachfrage nach dem Weißmetall um 15 % steigen könnte. Trotz dieser Aussichten ist Silber-anders als Kupfer- noch weit entfernt von seinen Höchstständen aus dem Jahr 2011

Wer über freie liquide Mittel verfügt, die in den nächsten fünf Jahren nicht benötigt werden, ist dieser Ansatz durchaus eine Überlegung wert.

Im Zollfreilager Embrach

Mit sonnigen Grüßen aus Dresden

Wolfgang Finke

Tel. +493518888859

Funk +491702045471

 

 

 

 

 

09/04/2021 - Keine Kommentare!

Evolution in Aktion

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde Kollegen und Interessenten,

wir leben in turbulenten Zeiten, fast ausnahmslos alle Bereiche des Lebens sind in Veränderung und mit gefühlt zunehmender Geschwindigkeit auf Grundlage neuer effizienterer Möglichkeiten, der KI , Robotik usw.

Umwälzungen sind nicht neu, denken wir an die Eisenbahn, Textilindustrie, Bergbau, Flugwesen, Landwirtschaft, chemische Industrie u.a.

Heute ist das eine andere Dimension an Qualität, Quantität und Geschwindigkeit !

Und es geht wie nie zuvor in der Geschichte um sehr viel Geld. In Summe betrug das Sparvolumen in Deutschland Ende 2020 7,1 Bill. Euro , ohne Immobilien und Renten. ( Quelle Bundesbank )

75 % dieser Summe sind Einlagen-Geldwerte, also

  • Kontoguthaben Bank
  • Sparbuch
  • Festgeld Bank
  • Sparbrief Bank
  • Bargeld
  • Tagesgeld
  • Bausparguthaben Bausparkasse
  • Lebensversicherung
abundance bank banking banknotes
Photo by Pixabay on Pexels.com

Und genau diese Einlagen Geldwerte stehen aus meiner Sicht im " Feuer", da der Staat jederzeit Zugriff sich verschaffen kann, wie in Zypern gesehen.

Noch gibt es legale Möglichkeiten über eine Strategie sein Vermögen krisensicherer zu machen und vor Enteignung besser zu schützen, wie zum Beispiel:

  • Aktien
  • Aktienfonds
  • Immobilien
  • Wohnimmobilienentwicklungen
  • Metalle ( Silber und Industriemetalle )
  • Diamanten
  • Kunst
  • Patente
  • Lizenzen
  • Oldtimer , Fahrzeuge, Flugzeuge, Schiffe
  • u.a.

Auf der Seite der Bundesaufsicht für Finanzdienstleistung (Bafin ) http://www.bafin.de

wird massiv nach neuen Mitarbeitern gesucht, welche die Bankenabwicklung einschließlich der Fortentwicklung der rechtlichen Grundlagen gemäß dem Sanierungs- und Abwicklungsgesetz ( SAG ) und der europäischen Bankenabwicklungsverordnung ( SRM-VO ) durchführen sollen.

Das ist also schon lange keine Theorie mehr und die erste Bank ist ja schon gefallen und die Kommunen schauen in die Röhre.

Hier noch die aktuellen Preise für die Diamanten 

1 K14.870 €Weiss plus
2 K49.475 €Farbe G
3 K126.850 €Farbe G

Es gibt bereits alle guten Vorsätze-man muss sie nur anwenden.

Blaise Pascal

Keiner möchte sein Vermögen nach 30 Jahren harter Arbeit in Flammen aufgehen sehen, mit den Einlagen Geldwerten könnte das passieren, also lieber jetzt handeln, bevor nichts mehr geht.

Wolfgang Finke

Dresden, 09.04.2021

 

17/03/2021 - Keine Kommentare!

Gerade jetzt, aktiv am Ball bleiben und privates Vermögen sichern.

Es ist wie es ist. Die Corona Krise hat eine What ever-it-takes Mentalität erzeugt, die wichtige marktwirtschaftliche Spielregeln aushebelt. Firmenpleiten z.B. sind völlig normal und Ausdruck eines gesunden Wettbewerbes dafür gibt  es jetzt immer mehr sogenannte Zombie Unternehmen, die mit aus dem nichts geschöpften Geld ( Fiat Money ) künstlich am Leben gehalten werden und es werden täglich mehr.

Die Grenzen der Ökonomischen Vernunft sind längst überschritten schaut man auf die Geldmenge M0 im Oktober 2008 bei Index 100, kommen wir im Juni 2021 bei Index 600 an, das gab es in der Form noch nie !

Oder mit den Worten von Prof. H.W. Sinn ausgedrückt : " Die Eurozone ist auch nichts anderes als die Geldsysteme früherer Zeiten. Die Potentaten erliegen der Verlockung, sich der Druckerpresse zu bedienen. "

Damit wird versucht hoch verschuldete Regierungen vor einem Zinsanstieg zu schützen und vor der Pleite zu retten.

Doch schauen wir mit dem Blick eines Seeadlers auch großer Höhe auf die Geschichte der großen Entwertungen.

Römisches Reich, Kaiser Gallienus: Silberpreis ( je 75 g )

Jahr 253: 1 Denar                                     Jahr 268: 4 Denare

Ming China:  Silberpreis pro Einheit zum Papiergeld

Jahr 1375 : 1 Liang                  Jahr 1488:  750 Liang

Zeit der Kipper und Wipper: Getreidepreise- der halbe Scheffel Roggen

Jahr 1620 : 1 Reichstaler                                 Jahr 1623 : 5,5 Reichstaler

Deutsche Hyperinflation: Preisindex Deutschland

Dezember 1914: 1                                           Dezember 1923  > 1 Milliarde

Eigentlich ist es doch ganz einfach, die kommende Entwicklung führt zu Neubewertungen von Geld und Sachvermögen sowie Schulden. Die Frage ist dann, wer legt die Spielregeln für die Bewertungen fest, der Markt ( Angebot-Nachfrage ) oder geschieht es politisch motiviert ?

Die Schlussfolgerung aus dem oben gesagten lautet für mich:

Die Auswirkungen auf das Privatvermögen in der festverzinslichen nominalwertgesicherten Form ist negativ. ( Sparbuch, Festgeld, Girokonten, Lebensversicherungen, Stiftungen )

Was ist heute neu bezüglich der Entwertung des Geldes ? Genau, die digitale Form. Wir werden das Bild nicht sehen, wo jemand mit der Schubkarre voller Geld zum Bäcker fährt, um sich ein Brot zu kaufen. Unser Geld wird in den " digitalen Schlachthof" getrieben und durch den Chef dieser Einrichtung neu bewertet.  

Was könnte man jetzt tun ?

  1. Wer das noch nicht hat, eine Aufstellung machen über das private Vermögen ( Geldwerte, Sachwerte, Schulden ) ; Ein Muster dazu kann bei mir geordert werden. info@aktiv-invest.de
  2. Liquiditätsplanung 1 bis 3 Jahre
  3. Streuung in verschiedene Sachwerte, bedarfs und risikogerecht.

Schlussbemerkungen:

Immer an die zwei Fragen denken: WO genau ist mein Geld und was ist, wenn das Unternehmen, was mein Geld hat, in Schieflage kommt, bleibe ich Eigentümer oder werde ich zum Gläubiger ?

Weiterhin empfehlenswert ist es,  in finanziell gesunde Familienunternehmen zu investieren. Hier spielen noch andere Werte eine Rolle, als in Manager geführte Konzerne, wo es nur um Quartalszahlen geht.

Ich empfehle Wohnimmobilienentwicklungen, Silber, Strategische Metalle,  Aktienfonds und Diamanten in der höchsten Qualität mit Papieren vom Deutschen Diamanteninstitut ab 1 K .

Helfen Sie Menschen und Organisationen, die Hilfe benötigen und GUTES tun. 

Ich spende monatlich und einmalig für

Deutsche Wildtierstiftung

Bedingungslosen Grundeinkommen

LenNatEne e.V.  ; Leben ist natürlich energiereichen e.V.

Und hier noch ein wichtiger Tipp zur Stärkung des Immunsystems, der Zeitpunkt ist jetzt ideal ! 

Täglich frisch gepressten Zitronensaft zu trinken, verhilft Ihnen dazu, jung zu bleiben und den Viren wenig Spielraum lassen. Ich habe, wie jedes Jahr, eine vorbeugende Zitronensaftkur am 15. März begonnen und die dauert nur 10 Tage und geht wie folgt

  1. Tag     1 Zitrone
  2. Tag     2  Zitronen
  3. Tag     3   Zitronen
  4. Tag     4   Zitronen
  5. Tag    5 Zitronen
  6. Tag    5 Zitronen
  7. Tag    4   Zitronen
  8. Tag    3   Zitronen
  9. Tag    2   Zitronen
  10. Tag    1   Zitronen

Sie können den Saft auch mit Wasser verdünnen.

Werden / bleiben Sie gesund, finanziell und körperlich !

Wolfgang Finke

 

 

 

 

 

 

 

08/01/2021 - Keine Kommentare!

Qualität, oder gar nichts !

Gesellschaftlich befinden wir uns in einer speziellen Situation, da gibt es keine Zweifel. In der Fliegerei würde man von einem " besonderen Fall " sprechen, wie z.B. einem Triebwerksausfall oder Feuer in der Kabine. Tatsächlich gibt es das Ausbildungsfach " Handlungen in besonderen Fällen" , wo dem Piloten diese Fähigkeiten antrainiert wurden, um im Ernstfall die Passagiere unbeschadet zur Erde zurückzubringen.

Überträgt man diese Vorstellung auf die Finanzmärkte, so kann man durchaus auch hier, und das schon seit 2008, von einem besonderen Fall sprechen weil:

  1. Wir uns in einer wirtschaftlichen Depression befinden und die vielen aus dem nichts geschöpften Geldmengen die Wirtschaft nicht wirklich beflügeln konnten. Die Bilanzsumme der EZB ist seit 2008 von ca. 800 Mrd. € auf über 7 Bill. € ( 7.000 € ) regelrecht in die Höhe geschossen.
  2. Zinsen, wie wir das noch auch den 90 ger Jahren kennen gibt es nicht mehr und sind sogar negativ, wer hätte das gedacht.
  3. Verantwortliche in den Zentralbanken nennen das so: "Die Grenzen der ökonomischen Vernunft sind überschritten."
  4. Die Folgen könnten sein: Massenarbeitslosigkeit, geschäftliche und private Pleitewellen, Korrekturen am Immobilienmarkt, Bankenpleiten, Zusammenbruch der Gesellschaft.
  5. Alles umspült von der aktuellen Pandemie mit den bekannten Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft.
  6. Unsere Ersparnisse sind tatsächlich in Gefahr- handeln sie jetzt, bevor es zu spät ist.

Vermögenssicherung in unsicheren Zeiten !

Wir setzen auf Diversifikation, Qualität in jedem Segment und Sicherstellung der Liquidität über den erforderlichen Zeitraum.

Die Segmente, welche wir nutzen sind:

Wohnimmobilienentwicklungen

Metalle ( Gold, Silber und strategische Metalle wie z.B. Germanium )

Aktien ( Fonds ), aktiv gemanagte Portfolios

Lupenreine Diamanten in Investmentqualität aus erster Hand in den Gewichtsklassen ein, zwei und drei Karat.

Weitere Möglichkeiten sind Kunst, Oldtimer ( Auto/Flugzeug / Schiff ),u.a.

Es geht jetzt einfach darum, die vorhandenen Vermögenswerte möglichst schadensfrei durch diese Zeit zu bringen.

Schöne Grüße aus Dresden

Wolfgang Finke

18/05/2020 - Keine Kommentare!

Ist die Kuh vom Eis ?

Bezüglich der Situation um das bekannte Virus sicherlich nicht. Aus meiner Sicht und völlig unverständlich das Desinteresse der verantwortlichen internationalen und nationalen Organisationen, um die genauen Ursachen für die Entstehung der Epidemie zu ermitteln. Nur wenn man die genauen Ursachen kennt, lernt man daraus für die Zukunft.

Kennt man womöglich die Ursachen und hält sie lieber geheim ?

Oder ist man wirklich nicht in der Lage dazu, wegen Unfähigkeit ?

Ereignet sich zum Beispiel in der Luftfahrt eine Katastrophe mit vielen Toten, werden ganze Flugzeugflotten stillgelegt, bis man den wahren Grund ermittelt hat, jüngstes Beispiel Boing.

Auch die bekannten Rückholaktionen der PKW Hersteller sind bezeichnend, um ermittelte Mängel, die gefährlich werden könnten, schnellstmöglich zu beseitigen.

Und hier beim Virus, wo täglich wirtschaftliche Schäden in unvorstellbarem Ausmaß entstehen, geht man keiner Ursachenforschung nach. ?

Sei es drum, jeder sollte sich eine bedarfsgerechte Strategie klar machen, um möglichst mit wenig Vermögensverlusten durch diese Zeit zu kommen.

Meine Empfehlung der Streuung in verschiedene "Töpfe" ist ja bekannt und ich möchte heute darauf hinweisen, das der Fonds PROJECT Metropolen 18 nur noch bis zum 30.06.2020 in der Platzierung ist

Bereits mehr als 110 Mio. EUR Eigenkapital vorhanden
Bereits mehr als 30 Objektinvestitionen getätigt
Laufzeit bis zum 30.06.2029
Gesamtmittelrückfluss bis zu 190 %
Entnahmemöglichkeit 4 oder 6 % p.a. frei wählbar im Beginn


PROJECT Investment in zwei Minuten einfach erklärt unter Youtube Link: PROJECT Investment-Konzept kurz erklärt

Sonderdruck >MEIN GELD < 25 Jahre PROJECT Unternehmensgruppe unter:

https://www.project-investment.de/pressestimmen/fruchtbare-liaison-stabile-projektentwicklungen-an-top-standorten

Herzliche Grüße

Wolfgang Finke

30/04/2020 - Keine Kommentare!

Wer soll das bezahlen ?

Die weltweite Corona "Veranstaltung" wird auch mal vorbei sein und dann stellt sich die Frage, wer soll das bezahlen ?

Spätestens seit der Finanzkrise 2008 haben wir alle begriffen, Gewinne werden privatisiert und Schulden der Gemeinschaft zugeteilt, oder haben wir das schon vergessen ?

Nur diesmal ist es etwas anders, Steuermittel werden nicht mehr ausreichen, um die Rechnung zu bezahlen, da wird es wohl an die Ersparnisse der Mitbürgerinnen und Mitbürger ( wir sind Bürgen ! )
gehen.

Hier kommt mit Sicherheit auf uns was zu und noch ist etwas Zeit Sicherungsmaßnahmen zu ergreifen.

1. persönlichen / geschäftlichen Liquiditätsplan erstellen kurz/ mittel/langfristig
2. freie liquide Mittel bedarfsgerecht und sinnvoll investieren, nicht nur in die bekannten Assets von aktiv-invest wie Wohnimmobilienentwicklungen, Metalle, Aktien ( fonds ) und Diamanten sondern auch in Bildung, Gesundheit, Familie, Vereine, Natur u.a.

Es geht nicht mehr darum, ob wir enteignet werden, sondern nur noch darum wann und mit welchen Methoden.

Freiheit ist eine Frage des richtigen Geldsystems. An dessen Veränderung wird im Hintergrund gearbeitet.

Beenden möchte ich mit dem Zitat von B. Brecht
"Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat. " In der kurzen Geschichte der Menschheit gab es dafür mehr als genug traurige Beispiele.

Beste Grüße

Wolfgang Finke
Dresden 30.04.2020

25/09/2019 - Keine Kommentare!

PROJECT Immobilienbesichtigungstour in Berlin am 19.10.2019

Ich möchte Sie sehr gerne einladen; PROJECT, die Anlagestrategien und Investmentmöglichkeiten auf einer Immobilienbesichtigungsfahrt durch Berlin kennen zu lernen. Die Tour hilft das Investment besser zu verstehen, gibt einen ausgezeichneten Einblick in die Arbeitsweise von PROJECT, in QUALITÄT und Werthaltigkeit der Anlage.

http://www.project-investment.de

Aktuell sind aus Dresden 4 Teilnehmer gemeldet, der Bus hat 18 Plätze, die schnell ausgebucht sind.

Zusammenfassung:
Termin Samstag 19.10.2019
Zeit: 12 bis 15 Uhr
Treffpunkt: "abba Hotel ", Lietzenburger Strasse 89, 10719

Bitte teilen Sie mir Ihre Teilnahme für die Tour namentlich und zeitnah mit.
info@aktiv-invest.de
Tel. +493518888859
+491702045471

Herzliche Grüße
Wolfgang Finke

investieren, wo andere zuhause sind